Sonntag, 15. August 2010

nun ist er schon 3 ganze Tage bei uns...

Gestern um 23:30 Uhr waren wir vor dem „Schlafen“ Gassigehen, dann wieder um 2:30 Uhr, um 5:30 Uhr und aufgestanden sind wir um 8:15 Uhr. Dann gab es Frühstück.

Sein Tagesablauf sieht wirklich sehr viel Schlafen vor... mal abgesehen von den vielen Tagesschläfchen zwischendurch, fängt Struppis Nacht schon sehr früh an. Gegen 18:00 Uhr gibt es Abendbrot, dann Gassigehen, dann Spielen und gegen 19:30 Uhr ist er dann tot müde.

9:15 gerade hat er mich wieder veralbert... er fraß sein Frühstück, war noch gar nicht ganz fertig, verschwand und pieselte ins Badezimmer. Wir haben dann noch 15 min gewartet und sind dann runter. Unten wollte er natürlich nicht mehr pieseln. Trotzdem sind wir eine Runde gelaufen. Nix kam da mehr :(

alles andere als Gassigehen...
ich will mich ausruhen...
... und auf einer Lindenblüte rumknautschen
Als wir wieder oben waren, lief er ins Wohnzimmer und machte ein Häufchen... Mist!

Struppi weiß übrigens schon ganz genau, wo wir wohnen. Sobald wir bei unserem Spaziergang wieder zurück in Richtung Heimat gehen läuft er ganz schnell schnurstracks zu unserer Haustür

Ach und noch was zu berichten... obwohl ich das nicht gerade witzig fand. Ich hatte ja gestern schon erzählt, dass er sich so schön die Pfötchen abtrocknen lässt. Hätte ich das mal nicht gesagt... gerade als wir zurück kamen, hat er wieder in die Katze gebissen und spielte verrückt. Als ich ihm dann das Mäulchen öffnen wollte um das Handtuch rauszunehmen zog er seine Lefzen hoch und knurrte mich an. Jetzt spielt er als bei mir auch den „Kampfterrier“ Ich habe ihn laut ausgeschimpft. Mal schaun, ob er das heute öfter mit mir macht. Ich habe so ein Gefühl, dass heute noch mehr kommt.

Wir haben gerade mal darüber nachgedacht, warum sich Struppi so verhält... ist irgendwas passiert, was ihn zu dieser Handlung veranlasst? Wir glauben nicht. Wir denken, dass wir es einfach mit einen starken Charakter zu tun haben, der sich jetzt nach 3 Tagen eingelebt hat, und jetzt gerne die Rudelführung übernehmen möchte ;) Die Rechnung hat aber ohne uns gemacht!

So es ist 10:30 Uhr, Struppi schläft seit ner dreiviertel Stunde. Ich werde ihn jetzt wecken und vor die Tür gehen. Heute darf/soll nix mehr auf den Teppich gehen.

Um 11:00 Uhr haben wir dann sozusagen während des „Draußenseins“ unseren Besuch empfangen. Meine Eltern mit ihrem Airdale Terrier Mischka.

Wir haben die beiden dann ganz vorsichtig aneinander gelassen. Mischka war an sehr kurzer Leine und im Platz. Struppi ging vorsichtig ran und hat geschnüffelt. Es dauerte nicht lange da war Struppis Vorsicht weg und beide konnten aneinander schnuppern, ohne dass Struppi knurrig wurde.

hier beschnuppern sich Mischka & Struppi
... und hier schnüffeln sie gemeinsam


Ein schönes Bild, der Kleine und der Große zusammen :)
Wir waren sehr froh, dass das mit den beiden zu funktionieren scheint, denn schließlich wollen wir ja öfter zu Besuch fahren.

Mischka brachte seinem „Neffen“ zwei schöne Spielzeuge mit. Am besten gefällt Struppi der Krakenkong. Wie ein Wilder zerrt er an den Tentakeln und knurrt es an.





Später hat Struppi auf dem Balkon eine Aquariumstein entdeckt. Er wollte aus seinen spitzen Zähnchen wohl Messerchen machen, denn er schabte wie verrückt drauf rum.


bis zum nächten Tagebucheintrag
Angi

Kommentare:

  1. Hi Angi,

    was soll ich sagen - schon wieder so schöne Bilder! :-D Der Kleine ist aber auch eine echte Zuckerschnute...
    Das Rumgeknurre hatte Nero als Welpe auch drauf - und Murphy macht das jetzt Nero gegenüber. Kriegt der Kleine bei so einem Getue aber eine "Ansage" von den beiden "Alten" ist sofort Ruhe im Karton, genau wie es seinerzeit war, wenn wir Nero mitgeteilt haben, dass das nicht "drin" ist. ;-)

    Liebe Grüße, Hanne samt Rudelchen

    AntwortenLöschen
  2. Waaahaaa, die Bilder sind der Hammer. Den Kong hat Smilla auch, in rosa :-)
    ich bin fast ein klitzekleines büschen neidisch. Die Welpenzeit war viel zu schnell vorbei :-)

    Viele Grüße
    Kerstin & Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Tolle berichte aus der Welpenzeit und wunderbarte Bilder. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie das so bei uns war. Ist ja auch erst ein Jahr her. Wir haben auch ein sehr charaktervolles Exemplar bei uns zu Hause und die Welpenzeit war gar nicht mal so einfach. Aber Ihr habt ja fachkundige Unterstützung von Mama & Mischka -Ihr macht das schon!
    Ich freue mich sehr auf neue schonungslose Piesel-Unfall-Berichte und schöne Bilder!
    LG Desiree & Herr Bödefeld

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ich habe gerade eure Welpenbilder bewundert...Meinegüte ist DAS ein süßer Wonneproppen!

    Ich habe schon viiiel zu lange keine Welpen mehr geknuddelt...Jawoll...Allerdings auch schon länger nicht im Nachthemd mitten in der Nacht im Garten gestanden *lol*...

    LG aus Österreich,
    Klarissa und ihre kleine Meute

    AntwortenLöschen